Zurück zur Übersicht

Hyazintha Andrej

Jahrgang 1995

Violoncello
Preisträgerin Schenk Stiftung 2019
Gewinnerin Preis des argovia philharmonic 2019

Kurzbiografie

Hyazintha Andrej wurde 1995 in Graz (Österreich) geboren. Sie studiert an der Zürcher Hochschule der Künste unter Thomas Grossenbacher und ist mehrfache Preisträgerin bei nationalen und internationalen Wettbewerben. 2011 wurde sie in die Junge Philharmonie Wien aufgenommen. Eine wichtige Erfahrung in ihrem Schaffen stellte zudem die Zusammenarbeit mit dem Regisseur Christoph Marthaler am Zürcher Schauspielhaus dar.

Hinweis: Die hier aufgeführte Kurzbiografie entspricht dem Text auf der Programmkarte des jeweiligen Jahreskonzerts und war somit im Jahr der Auszeichnung aktuell.

Am Jahreskonzert vorgetragenes Werk

  • Konzert für Violoncello und Orchester in a-Moll, op. 129
  • Robert Schumann (1810 – 1856)