Zurück zur Übersicht

Tiago Patrocínio Coimbra

Jahrgang 1990

Oboe
Preisträger Schenk Stiftung 2014

Kurzbiografie

Tiago Patrocínio Coimbra wurde 1990 in Vila Nova de Gaia (P) geboren und erhielt dort seinen ersten Oboenunterricht durch Saul Silva und Ana Madalena Silva am Conservatório de Gaia. Sein Studium an der Zürcher Hochschule der Künste unter Thomas Indermühle hat er mit Auszeichnung abgeschlossen. 2012 absolvierte er die Académie Musicale de Villecroze (F) bei Maurice Bourgue. Aktuell bereitet er sich bei Emanuel Abbühl an der Hochschule für Musik Basel auf seinen Abschluss als Specialized Master Solist vor. Tiago Patrocínio Coimbra war Preisträger der Barbirolli Oboe Competition auf der Isle of Man, am Concorso per Giovani Interpreti in Città di Chieri (I) und des Prémio Jovens Músicos (P). Mit dem CODA Quintet gewann er zudem den Wettbewerb für "Interpretation zeitgenössische Musik" der Zürcher Hochschule der Künste. Seit Herbst 2014 spielt er die Solo-Oboe im Göttinger Symphonieorchester.

Hinweis: Die hier aufgeführte Kurzbiografie entspricht dem Text auf der Programmkarte des jeweiligen Jahreskonzerts und war somit im Jahr der Auszeichnung aktuell.

Am Jahreskonzert vorgetragenes Werk

  • Konzert für Oboe und Orchester in C-Dur, KV 314
  • Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)