Zurück zur Übersicht

Susanne Gritschneder

Jahrgang 1981

Gesang (Mezzosopran)
Preisträgerin Schenk Stiftung 2009

Kurzbiografie

Susanne Gritschneder wurde 1981 in München (Deutschland) geboren. Ihr erstes Gesangsstudium absolvierte sie an der Hochschule für Musik in Freiburg im Breisgau. Derzeit studiert sie in der Gesangsklasse von Prof. Elisabeth Glauser an der Hochschule der Künste in Bern. Wichtige Impulse erhielt sie auch durch die Zusammenarbeit mit Brigitte Fassbaender, Thomas Hampson und Thomas Quasthoff bei internationalen Meisterkursen. Als Preisträgerin wird Susanne Gritschneder beim Preisträgerkonzert der Internationalen Richard-Strauss-Gesellschaft Garmisch-Partenkirchen im Münchner Gasteig auftreten. Als Opernsängerin durfte sie bereits namhafte Rollen am Theater Freiburg und in Italien an der Academia Cilea übernehmen. Als Solistin trat sie an internationalen Festspielen wie dem "Schleswig-Holstein-Musik-Festival" und der "Schubertiade Schwarzenberg" in Erscheinung.

Hinweis: Die hier aufgeführte Kurzbiografie entspricht dem Text auf der Programmkarte des jeweiligen Jahreskonzerts und war somit im Jahr der Auszeichnung aktuell.

Am Jahreskonzert vorgetragenes Werk

  • «Nuits d'été» für Mezzosopran und Orchester, op. 7
  • Hector Berlioz (1803 – 1869)