Zurück zur Übersicht

Mischa Cheung

Jahrgang 1984

Klavier
Preisträger Schenk Stiftung 2010
Gewinner Preis der Stadt Zofingen 2010

Kurzbiografie

Mischa Cheung wurde 1984 als Sohn schweizerisch-chinesischer Eltern in Liestal geboren. Schon im Alter von drei Jahren erhielt er Klavierunterricht bei seinem Vater. Nach Abschluss der Matura begann der junge Pianist sein Musikstudium an der Zürcher Hochschule der Künste in der Meisterklasse von Prof. Konstantin Scherbakov, wo er im Sommer 2009 das Konzertdiplom mit Auszeichnung erlangte. Aktuell absolviert er bei Prof. Scherbakov den Studiengang "Master of Arts in Specialized Music Performance" und ist zudem als dessen Assistent tätig. Mischa Cheung gewann verschiedene erste Preise, unter anderem am Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb (mit Auszeichnung) und am Klavierwettbewerb der Musik-Akademie Basel. Er trat als Solist mit diversen Orchestern auf, unter anderem mit der Jungen Münchner Philharmonie und dem Sinfonieorchester Nota Bene, und hatte bereits zahlreiche Engagements in namhaften Konzerthäusern in der Schweiz, Deutschland, Spanien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und in China.

Hinweis: Die hier aufgeführte Kurzbiografie entspricht dem Text auf der Programmkarte des jeweiligen Jahreskonzerts und war somit im Jahr der Auszeichnung aktuell.

Am Jahreskonzert vorgetragenes Werk

  • Konzert Nr. 2 f-Moll op. 21 für Klavier und Orchester
  • Frédéric Chopin (1810 – 1849)