Zurück zur Übersicht

François Sochard

Jahrgang 1979

Violine
Preisträgerin Schenk Stiftung 2001

Kurzbiografie

François Sochard wurde 1979 in Bourges geboren. Mit 7 Jahren begann er seine Geigen­ ausbildung. Nach einer Studienzeit am Conservatoire Paris bei Gerard Poulet hat er zwei erste Preise als Violinist und Kammermusiker erhalten. Er ist ebenfalls Preisträger der Sarasate­ und Lipizer-Wettbewerbe. Vom französischen Aussenministerium bekam er im Jahre 2000 das Lavasier Stipendium. Zurzeit vervollständigt er sein Studium bei Pierre Amoyal am Conservatoire Lausanne.

Hinweis: Die hier aufgeführte Kurzbiografie entspricht dem Text auf der Programmkarte des jeweiligen Jahreskonzerts und war somit im Jahr der Auszeichnung aktuell.

Am Jahreskonzert vorgetragenes Werk

  • Konzert für Violine und Orchester Nr. 3, h-Moll, op. 61
  • Camille Saint-Saëns (1835 – 1921)