Zurück zur Übersicht

Dmitry Smirnov

Jahrgang 1994

Violine
Preisträger Schenk Stiftung 2018

Kurzbiografie

Dmitry Smirnov wurde 1994 in St. Petersburg geboren und begann mit vier Jahren, Geige zu spielen. Er studierte zunächst am Konservatorium seiner Heimatstadt und absolvierte diverse Meisterkurse. Im Alter von gerade mal dreizehn Jahren debütierte das russische Geigentalent an der New Yorker Carnegie Hall. Aktuell setzt er sein Studium bei Rainer Schmidt an der Hochschule für Musik Basel fort.

Hinweis: Die hier aufgeführte Kurzbiografie entspricht dem Text auf der Programmkarte des jeweiligen Jahreskonzerts und war somit im Jahr der Auszeichnung aktuell.

Am Jahreskonzert vorgetragenes Werk

  • Fantasie für Violine und Orchester in C-Dur, op. 131
  • Robert Schumann (1810 – 1856)