Zurück zur Übersicht

Damien Bachmann

Jahrgang 1991

Klarinette
Preisträger Schenk Stiftung 2014
Gewinner Preis der Stadt Zofingen 2014

Kurzbiografie

Damien Bachmann wurde 1991 in Genf geboren und besuchte dort seine ersten Stunden bei René Meyer am Conservatoire Populaire, bevor er sein Klarinettenstudium an der Musikhochschule Genf bei Michel Westphal fortsetzte. Seit 2010 studiert er beim italienischen Klarinettisten Paolo Beltramini an der Hochschule Luzern – Musik und seit 2013 zudem an der Sibelius Academy in Helsinki (FIN) bei Harri Mäki. Damien Bachmann perfektioniert sein Können durch den Besuch diverser Meisterkurse – unter anderem bei Ernesto Molinari, Wenzel Fuchs und Lorenzo Coppola. Zudem besucht er Klarinettenstunden bei Thomas Friedli, Milan Rericha und François Benda. Der Preisträger diverser in- und ausländischer Wettbewerbe spielt mit dem Quartett Terpsycordes. Er war bereits mehrfach als Solist engagiert, unter anderem war er mit dem Zürcher Kammerorchester in der Tonhalle Zürich unter der Leitung von Graziella Contratto zu hören.

Hinweis: Die hier aufgeführte Kurzbiografie entspricht dem Text auf der Programmkarte des jeweiligen Jahreskonzerts und war somit im Jahr der Auszeichnung aktuell.

Am Jahreskonzert vorgetragenes Werk

  • Konzert Nr. 2 für Klarinette und Orchester in Es-Dur, op. 74
  • Carl Maria von Weber (1786 – 1826)