Zurück zur Übersicht

Constantin Macherel

Jahrgang 1991

Violoncello
Preisträger Schenk Stiftung 2012
Gewinner Preis der Stadt Zofingen 2012

Kurzbiografie

Constantin Macherel wurde 1991 in Lausanne geboren und begann sein Studium am Konservatorium Lausanne bei Marc Jaermann, wo er 2007 das Zertifikat AVCEM mit Auszeichnung erhielt. Er setzte sein Studium an der Hochschule für Musik Lausanne bei Prof. Susan Rybicki-Varga fort und schloss seinen Bachelor mit der Note 6 ab. Seit 2012 verfeinert der junge Cellist sein Können in der Violoncello-Klasse von Ivan Monghetti in Basel und besucht Meisterkurse mit Giovanni Sollima, Karina Georgian und David Geringas. Er gewann den 1. Preis am Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb und ist Träger des Preises der FONDATION SUISA für die Komposition und den Vortrag seines Stücks "de l'île op. 5". Er darf bereits auf zahlreiche Konzertauftritte im In- und Ausland zurückblicken und hatte schon verschiedene Radio- und Fernsehauftritte.

Hinweis: Die hier aufgeführte Kurzbiografie entspricht dem Text auf der Programmkarte des jeweiligen Jahreskonzerts und war somit im Jahr der Auszeichnung aktuell.

Am Jahreskonzert vorgetragenes Werk

  • Konzert für Violoncello und Orchester in a-Moll, op. 129
  • Robert Schumann (1810 – 1856)