Zurück zur Übersicht

Chouchane Siranossian

Jahrgang 1984

Violine
Preisträgerin Schenk Stiftung 2003

Kurzbiografie

Chouchane Siranossian wurde 1984 in Lyon in einer Musikerfamilie geboren. Am Konservatorium in Romans machte sie ihr Abschlussdiplom mit dem «Prix d'excellence». Vor drei Jahren ist sie in Lyon in die Klasse des russischen Pädagogen Pavel Vernikov eingetreten. Gegenwärtig studiert sie an der Musikhochschule Zürich. Sie tritt bereits regelmässig in Kammerkonzerten und als Solistin mit Orchestern auf.

Hinweis: Die hier aufgeführte Kurzbiografie entspricht dem Text auf der Programmkarte des jeweiligen Jahreskonzerts und war somit im Jahr der Auszeichnung aktuell.

Am Jahreskonzert vorgetragenes Werk

  • Konzert für Violine und Orchester D-Dur, op. 35
  • Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840 – 1893)